Technologie und Pulverbeschichtungsanlage – Grundinformationen

Der Begriff Technologie und hochwertige Pulverbeschichtungsanlage sind in unserer Branche ein Schlüsselbegriff. Deshalb befassen wir uns ständig mit der Verbesserung vom Produktionsverfahren und Flexibilitaet.

Nachstehend stellen wir Ihnen die Spitzentechnologie unserer Pulverbeschichtungsanlage vor. Die unsere Produktionsgeheimnis und unserem Know-how.

  1. Vorbehandlung in Kammern (5 Kammern)
    In diesem Abschnitt der Pulverbeschichtungsanlage kann laut den gemaess Anweisungen des Steuersystems in einzelnen Schritten Ware aus Aluminium, Stahl und Zink nach Empfehlungen des Lieferanten der chemischen Produkte, der Gesellschaft NABU (Logo), vorbehandelt werden. Die Nachfüllung von Flüssigkeiten erfolgt automatisch und jede Kammer ermöglicht eine Neigung des Gestells für ein schnelleres Abtropfen der Flüssigkeit.
  2. Trocken von Wasserresten
    In diesem Abschnitt wird das Restwasser vom Material beseitigt. Die Temperatur im Trockner ist etwa 130 °C.
  3. Automatische Spritzanlage WAGNER
    Die Pulverbeschichtungsanlage ermöglicht die Warenlackierung in maximalen Abmessungen 9000 x 2400 x 600 mm (Länge x Höhe x Breite) bei der Geschwindigkeit 1,5 m/Minute. Die Pulverbeschichtungsanlage enthält zwei Manipulatoren mit dem Langhub, sieben automatische Pistolen in der horizontalen Lagerung für jeden Manipulator, eine Mal eine Handpistole zum Vorspritzen und eine Mal eine Handpistole zum Nachspritzen.
  4. CLEANROOM – reiner Raum für die Lackierkabine
    Es handelt sich um einen geschlossenen Raum für die automatische Kabine mit Maßen von ca. 20 x 10 m ausgestattet mit einer Kueheinheit und Lufttechnik.
  5. Einbrennofen mit indirekter Luftbeheizung
    Ausreichende Kapazität mit einer Gelierzone sichert qualitätsgerechtes Einbrennen der Ware in gegebener Zeit und Takt. Der optimale Anlagentakt beträgt 5 – 6 Minuten.
  6. Zweigleis-Hängeförderer
    Den Materialtransport im gesamten Anlagenbereich sichert ein Power&Free-Förderer mit Absenkstationen zum Aufhängen und Entnehmen. Das Maximalgewicht eines aufgehaengten Stueckes beträgt 750 kg pro Gestell.
  7. Steuerungssystem
    Die gesamte Pulverbeschichtungsanlage wird von einem System mit Überwachungsvisualisierung und Touchbildschirm gesteuert. Das System verfügt über 4 Zugriffsstufen und ist mit einem Modem für Fernanschluss zwecks Service ausgestattet. Das Steuerungssystem überwacht den ganzen Prozess der Anlage und meldet eventuelle Störungen dem Bedienpersonal.
  8. Abwasserrecycling
    Das Abwasserrecycling erfolgt im geschlossenen Kreis mit Hilfe einer Ionenstation und eines Vakuumverdampfers. Das ganze System sichert die minimale rückführende Wassernutzung von 93 %. Auch diese Einrichtung ist an das Überwachungssteuersystem der Anlage angeschlossen.
  9. Automatische Verpackungsanlage für Profile
    Stellt die automatische Verpackung von Profilen in Kunststofffolie mittels eines Ultraschallsystems sicher.

Technologische Verfahren (technologischer Prozess)

Aluminium

  • Entfetten – Beizen – NABUDUR STI/156
  • 1° Spülen
  • 2° Spülen
  • 3° Spülen - DEMI-Wasser
  • 4° Spülen - DEMI-Wasser
  • Passivieren Ti – NABUTAN STI/310
  • Trocknen
  • Auftragen der Pulverschicht
  • Gelieren
  • Einbrennen

Stahl

  • Entfetten – Phosphatieren – NABUPHOR LKI/80
  • 1° Spülen
  • 2° Spülen
  • 3° Spülen - DEMI-Wasser
  • 4° Spülen - DEMI-Wasser
  • Trocknen
  • Auftragen der Pulverschicht
  • Gelieren
  • Einbrennen

 

Was Dekor betrifft, wird der ganze Prozess durch das Auftragen eines speziellen dekorativen Musters und das Einschmelzen dieses Musters in einem Vakuumofen ergänzt.